Eigenerzeugung … aufbauen ist harte Arbeit. Hart, weil die Arbeit politisch zunehmend erschwert wird.

 

Wir gehen davon aus, dass der Schwäbische Wald sich selbst mit Strom versorgen kann, zumindest wurde das im Integrierten Kommunalen Klimaschutzkonzept für Stadt Murrhardt in 2012 festgestellt: Hier

 

Für die Forderung nach regionaler Wertschöpfung sind wir bereit, Gegenleistungen zu erbringen. Wir nutzen die lokalen Energiequellen, das ist unsere erste Gegenleistung.

Für den Zollstock-Springstein hatten zwei Stadtwerke, drei Genossenschaften und W-I-N-D als Projektierer sechs Anlagen zur Genehmigung beantragt. Die EGM eG war mit der Anlage Schtrom 2 2Springstein bei Siebenknie dabei. Alles verlief gut, bis die Flugsicherung unerwartet ihr Veto einlegte. Um evtl. eine Einzelanlage und die Anlage Springstein, die außerhalb des Anlagenschutzbereichs von 15 km liegt zur Genehmigung zu bringen wurde der Antrag auf zwei Anlagen eingegrenzt. Jetzt hat die Flugsicherung entschieden: Gegen die Anlage Springstein hat die Flugsicherung keine Einwendungen. Damit ist die Windstromerzeugung auf dem Springstein durch das Nadelöhr Flugsicherung geschlüpft. Weitere Informatio­nen hier
Dass die Flugsicherung die Anlage Springstein freigibt, ist ein erster Lichtblick. Der zweite Lichtblick ergibt sich aus einer Änderung der Internationen Anleitung für die Flugsicherung vom November 2015. Seit 2009 waren die alten VOR-Anlagen und die moderneren und robusteren DVOR-Anlagen mit beide Mal 15 km Anlagenschutzbereich gleich behandelt worden. Seit November 2015 werden die DVOR-Anlagen separat betrach­tet und haben nur noch einen Anlagenschutzbereich von 10 km. Das ist der Grund für unsere Aktion „Gemeinsam für mehr Flugsicherheit & Klimaschutz“, mehr Infor­mationen hier. Auch im Kreistag ist Unterstützung angefragt. Mehr Information hier.Schtrom 2 3